Link verschicken   Drucken
 

Neptun 08 Finsterwalde e.V.

Vorsitzender: Herr Jörg Gampe

W.-Liebknecht-Str. 27
Postfach 1144
03238 Finsterwalde

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.neptun08-finsterwalde.de

 

 


Aktuelle Meldungen

Vielseitigkeitsnachweis beim Aquathlon

(13.11.2018)

Unter die 171 Läufer beim Doberluger Forstlauf mischten sich auch 11 Aquathleten. Sie bewiesen sich und anderen, dass man in der Zeit, die die Läufer für ihre Strecke brauchen, auch Lauf-2 x Schwimmen-Lauf schaffen kann.

Sie liefen zunächst schnellen Schrittes die 1,6 km, bezogen dann in die bestens vorbereitete Schwimmhalle und testeten ihr Tempo auf der 16- und 100-m-Strecke beim Freistilschwimmen. Zwischen 9,7 und 25,3 sec brauchten sie für die ungewohnt kurze Sprintstrecke und 1:13,4 min bis 3:51,5 min für die 100-m-Strecke. Beim Schwimmen zeigten sich die Leistungsunterschiede am deutlichsten. Immerhin bestand die Altersspanne zwischen 6 und 39 Jahren genauso wie zwischen ungeübten und trainierenden Schwimmern. Nach einer Pause des Umziehens ging es nochmals auf die Laufstecke zu einem 0,8-km-Kurs, den alle mit deutlich höherem Tempo bewältigten als den ersten Lauf. Da zeigte sich erfreulicher Kampfgeist, obwohl das Schwimmen ja auch Energie kostete.   Der Erfahrenste unter ihnen , Torben Modlich (14) bewies, was regelmäßiges Üben einbringt.

Auf  allen vier Teilstrecken ( 1.6 km, in 6:24 min-16m Schwimmen in 9,7 sec, 100m S in 1:13,4 min und 0,8 km Lauf in 3:16 min) gelang ihm die beste Tagesleistung von insgesamt 11:03,1 min.

Ihm folgten:

Nova Lortz (13) mit  12:34,8 min

Leo Kamenz (10)       13:02,1 min

Jennifer Schmidt(12) 13:33,3 min allesamt vom SV Neptun 08 Finsterwalde

Tom Homagk (11)      13:50,0 min aus Weißenfels

Theodor Strehle(11)  15:33,4 min SV Neptun 08

Suse Homagk (39)     16:27,8 min Helgoland

Wyatt Schmidt (8)     16:29,1 min SV Neptun 08

Lukas Jahn (13)         18:01,1 min SV Neptun 08

Paul Brandt (6 !!!)     18:04,3 min SV Neptun 08

Leonard Homagk (7) 19:12,8 min aus Weißenfels

 

Eine Urkunde mit ihren Leistungen und das Buch “Lauf mit Schwimmern” waren die Anerkennung für ihre vollbrachten Mühen am 11.11. zwischen 10.30 und 11.11 Uhr.

Wettkampfwochenende in Dresden

(26.09.2018)

Am Samstag, den 22.09.2018, sind wir um 12.15 Uhr vom Finsterwalder Bahnhof in Richtung Dresden gestartet. In Dresden angekommen, wurden wir von unserem Trainer Herrn Krause und Frau Krause an der Jugendherberge abgeholt. Es musste alles sehr schnell gehen. Die Sachen im Gebäckraum verstauen, danach ging es gleich rüber zur Schwimmhalle.

Um 14.00 Uhr war das Einschwimmen angesagt.15.00 Uhr ging endlich der Wettkampf los. Wir haben uns alle miteinander angefeuert und hatten viel Spaß dabei. Kaum war der Wettkampf vorbei, mussten wir uns schon wieder beeilen, da es um 19.30 Uhr Abendbrot gab. Wir hatten alle man großen Hunger nach dem Wettkampf, es gab lecker Nudelauflauf und Nudel mit Bolognese. Nachdem Abend essen gab es die Zimmereinteilung und den Schlüssel. Die beste Überraschung hat uns Frau Krause gemacht, da Sie für alle Kinder die Betten bezogen hatte. Gegen 21.00 Uhr war Nachtruhe angesagt, damit wir am nächsten Tag ausgeschlafen an den Start gehen können.

Sonntagmorgen um 6.45 Uhr klingelte der Wecker, da es bereits um 7.00 Uhr Frühstück gab. Wir warteten bereits vor der Schwimmhalle, um 8.30 Uhr war der Einlass, ab 9.30 Uhr ging der Wettkampf weiter. Auch am zweiten Tag waren alle wieder gut gelaunt und konzentriert am Start. Viele haben Bestzeiten geschwommen, darüber war unser Trainer sehr zufrieden.

Es waren 9 Mädchen und 1 Junge - unser "Hahn im Korb" - mit nach Dresden gereist. Trotzdem hat Neptun 08 in der Mannschaftswertung "großer Pokal" den siebten Platz von 16 belegt.

Liebe Grüße Joline

Foto zur Meldung: Wettkampfwochenende in Dresden
Foto: das Neptun08-Team

Neptuns Pflege der Rettungsschwimm-Tradition

(24.09.2018)

Der Sommer 2018  am Meer,  See und in Freibädern war nah und fern ein Traum-Sommer. Die Einsatzkräfte im Wasserrettungsdienst waren 2018 mehr denn je gefragt und gefordert. Spätestens dann wird jedem bewusst, wie wichtig deren Ausbildung zu werten ist.

 

Der SV Neptun ist mit seinem Übungs- und Ausbildungsangebot der Wasserwacht dem DRK-Kreisverband Lausitz eine willkommene Stütze.

Vom Oktober 2017 bis zum Mai 2018 konnten im Rahmen dieses Miteinanders 33 Rettungsschwimmer ihren Status aktualisieren bzw. neu erwerben.

Zu den erfahrenen Rettungsschwimmern gehören neben 18 Lehrern auch Therapeuten, Badpersonal und Schwimmtrainer sowie Studenten. Zwei von ihnen, Lena Hartmann und Lena Babben sind seit mehreren Jahren für einige Wochen im Ostsee-Einsatz Wasserwächter. Drei haben im Mai die Ausbildung zum silbernen Rettungsschwimmstatus erfolgreich beendet:

Leonie Rink

Lucie Kroschel

Elisa Schicketanz.

Sie alle dürfen sich ihrer ehrenvollen Bereitschaft für das Wohl der Menschen um sie herum bewusst sein. Möge ihnen auch die Dankbarkeit der Mitmenschen für ihr Tun  Mut zum HEITER WEITER machen

 

Marlies Homagk, Lehrwart Rettungsschwimmen

Triathlon-Resümee 2018

(19.09.2018)

Triathlon-Resümee 2018 bei Neptun
25:16 für die Großen

 

Mit der Landesmeisterschaft für Schüler und Jugendliche am 8.9. in Cottbus und dem international besetzten Mitteldistanz- Triathlon in Binz endete die diesjährige Triathlon-Saison für Neptuns Athleten.

Begonnen hatte sie mit der TRIA-Hatz in der Sängerstadt am 15. April. 12 von den 73  Startern kamen vom SV Neptun 08. Während sich bei diesem Auftakt die Anzahl der Schüler und Jugendlichen mit der Anzahl der Erwachsenen noch die Waage hielt, zeigte sich im weiteren Saisonverlauf deutlich ab, dass die erwachsenen Neptun-Athleten 2018 bedeutend mehr Wettkampfeifer aufbrachten als die Schüler und Jugendlichen. Das zog sich so durch die ganze 2018 er Saison.

 

Rene Modlich liegt mit zwei Starts auf der Mitteldistanz in Moritzburg und Knappensee,  drei Liga- Wettkämpfen auf olympischen Distanzen als Gaststarter in der Cottbuser Mannschaft und einem Start beim Sprint an Neptuns Spitze der Start-Zahl.

 

Matthias Brandt folgt mit seinen Sprint-und olympischen Distanzen in Finsterwalde, Bornsdorf und am Knappensee und seinem Mitteldistanz-Debüt in Binz.

 

Pelayo Rodriguez brillierte mit Podestplätzen auf zwei Sprintdistanzen und seinem Mitteldistanz-Start in Binz.

 

Adrian Steinigk meisterte vier Sprintdistanzen.

 

Tom Werner, Andreas Pohle, Johannes Jakob, Torsten Heitmann vertraten den Verein auf zwei Sprintdistanzen.

 

Zusammengefasst haben die Erwachsenen 23 Wettkampfstarts bestritten und Neptuns “Fahne” hochgehalten.

 

Marius Neuber ist bei den Schülern und Jugendlichen  ganz vorn zu nennen. Er hat  seine Trauben sehr hoch gehängt und sich an der Potsdamer Sportschule einem straffen Trainings- und Lernpensum unterworfen. Seine Starts waren vordergründig auf Bundesebene.

Seinem Alter entsprechend ist der Sprint die Wettkampfdistanz. Mit drei Cup-Rennen und der Deutschen Meisterschaft ist der dritte Mannschaftsplatz Platz  in der Cup- Wertung  ein wohlverdienter Abschluss seiner Saison auf Bundesniveau. Dabei hat er seinen Heimatverein immer im Auge. Seine souveränen Siege bei der Tria-Hatz und bei der Landesmeisterschaft in Cottbus belegen das.

 

Torben Modlich und Nova Lortz blicken auf zwei Jugend-/Schüler-Wettkämpfe zurück in Finsterwalde und Cottbus.

 

Paul Brandt, Jennifer Schmidt, Wyatt Schmidt ,Erik Modlich, Clemens Acksteiner und Daniel Müller trauten sich einen Triathlon zu.

 

Damit hat die Jugend 16 Wettkampfstarts in der Triathlon-Saison 2018 gemeistert und kann über ihre Reserven nachdenken.

 

Zu Meisterehren kamen:

 

Marius Neuber als Mannschaftsdritter im Deutschland-Cup der Jugend

 

Andreas Pohle im Sprint

 

Tom Werner, Andreas Pohle, Pelayo Rodriguez als Mannschaft im Sprint

 

Nova Lortz Schüler A

 

Platz 3 für Clemens Acksteiner unter den Junioren

 

Platz 4 für Torben Modlich Jugend B

 

Löbliches vom Rügen-Triathlon

(19.09.2018)

Drei Finsterwalder starteten am 9.9.2018 beim international besetzten Mehrkampf über 2 km Schwimmen – 90 km Rad fahren – 21,1 km Lauf. Mehr als 1300 Athleten standen an der Startlinie.

Franz Löschke wetteiferte mit der Spitze, kam auf Platz 5 nach 3:57:28 Stunden ins Ziel. Namhaftester Rivale war der vorjährige Ironman-Hawaii-Sieger Patrick Lange (3:50:05 Std.).

 

Anerkennung erwarben sich auch Peyalo Rodriguez und Matthias Brandt für ihr durch  konsequentes Training erworbenes Durchhaltevermögen. Ihre Leistungen brachten ihnen Platzierungen in der ersten Hälfte des riesigen Starterfeldes ein.

 

Die Einzelergebnisse zum Vergleich:

 

Franz Löschke: Schwimmen 29.37 min – Rad 2:04:00 Std. – Lauf 1:19:18 Std.  Gesamt 3:57:28 Std. Platz      5

 

Pelayo Rodriguez: Schwimmen 37:40 min – Rad  2:31:42 Std. – Lauf 1:54:10 Std.   Gesamt 5:10:19 Std. Platz 231

 

Matthias Brandt: Schwimmen 46:46 min – Rad 2:46.15 Std. – Lauf 2:06:16 Std.  Gesamt  5:49:28 Std. Platz 607  

Wanderfreizeit des Neptun 08 Finsterwalde

(03.09.2018)

Neue Reise — neue Orte 

Der SV Neptun 08 rühmt sich mit über 100 Jahren Vereinsgeschichte sprichwörtlich mit Beständigkeit. Auch die einzelnen Sektion wie Laufen, Schwimmen oder Triathlon rühmen sind damit — und doch gibt es seit etlichen Jahren Sektionsübergreifendes, wiederkehrendes zu vermelden. Die Wander — und Trainingsfreizeit in der Region des Riesengebirges.

 

Dieses Jahr trafen sich am Samstag den 28. Juli Sechszehn Mädchen und Jungen mit ihren Betreuern, um gemeinsam 8 Tage und Nächte nach Strážné bei Vrchlabí (CZ) zu fahren. Auf dem Plan stand gemeinschaftliches Wandern, laufen, erzählen und kochen. Ein Ferienhaus diente als Herberge und wohlwollende Anlaufstelle für die Sporttreibenden Vereinsmitglieder. An Höhepunkten gab auch dieses Jahr wieder viele schöne Dinge, welche bei einer gemütlichen Lagerfeuerrunde ausgewertete wurden. Dabei kam meist ein Resümee  der Wandertouren zur Sprache. So wurde unteranderem nach Špindlerův Mlýn und Vrchlabí gewandert, oder der 1,100m hohe Aussichtsturm, der anderen Hangseite bei Benecko erklommen. Die Temperaturen mit meist über 30 Grad Celsius boten ideale Bedingungen um die Wanderungen mit Flussbaden oder Waldbad-Aufenthalten zu kombinieren um der Anstrengung etwas entgegenzuwirken. Die Jugendlichen waren stets mit Spaß und Eifer dabei und setzten sehr zu Freude der Betreuer, Tom Werner und Andreas Pohle, viele Tagesaufgaben problemlos um. Die gemeinsamen Kochabende oder der Frühsport, welcher mit dem „Brötchen holen“ verbunden wurde, ließen die Gruppe sehr zusammenwachsen.

 

Andreas Pohle

Foto zur Meldung: Wanderfreizeit des Neptun 08 Finsterwalde
Foto: Teilnehmer

Schwimmen: starke lausitzer Mehrkämpfer

(26.02.2017)

Sehr gute Ergebnisse bei den Lausitzer Mehrkampfmeisterschaften in Senftenberg.

 

6 Vereine der Region trafen sich am gestrigen Samstag zu den "Lausitzer Mehrkämpfer Jugend C - Junioren / offen" in Senftenberg. Es war der erste Wettkampf für die "Großen" (ab Jg. 2005) unseres Vereins. [...mehr]


Veranstaltungen

26.01.​2019
09:00 Uhr
FLINKE BEINE - TAG
Am 26.01. findet unser alljährlicher "Flinke Beine - Tag" in der Schwimmhalle "Fiwave" statt. Bei ... [mehr]
 
16.02.​2019
15:00 Uhr
Winterlauf & Zweikampf mit Neptun
Erster Lauf der Laufserie in 2019. Strecken von Bamibini über 1 km, 2,5 km, 5km bis 10 km und für ... [mehr]
 
02.03.​2019
09:00 Uhr
9. Sängerpokal
Ganztägiger Schwimmwettkampf um die Sängerpokale in der Schwimmhalle "Fiwave". [mehr]
 
28.04.​2019
10:00 Uhr
TriaHatz in der Sängerstadt
Der erste Triathlon der Saison 2019 findet in Schwimmhalle "Fiwave" und im Stadion des Friedens ... [mehr]
 
 

Fotoalben


Sonstige


Sport


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
09.11.2009:
 
27.05.2009:
 
27.05.2009:
 
 
Kontakt
 

Neptun 08 Finsterwalde e.V.
Postfach 1144
03231 Finsterwalde

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

31.12.2018 - 11:00 Uhr
 
26.01.2019 - 09:00 Uhr