Link verschicken   Drucken
 

Geschichte

Zur Geschichte:

Ihren Namen schuldet diese Abteilung dem Entstehungsjahr. Noch 1984 hieß in der DDR jedes sportliche Bewegen nach Musik entweder Tanz oder Gymnastik. Als im Westen erste Aerobic-anfänge im Gange waren und die DDR-Jugend (nicht nur die) dafür Begeisterung zeigte, ließ sich der Sportbund (DTSB) im Gegenzug den Begriff POP-Gymnastik einfallen. Dieser fand schmunzeld Einzug in dem Freundeskreis dieser Sportbewegegung. Hauptsache war schließlich, die Anerkennung auf höchster Ebene ,egal wie sie heißen sollte. In Finsterwalde begann das Pop-Gymnastik-Geschehen mit der Idee, zur Eröffnung der Kreisspartakiade,an der sich immer alle Schulen beteiligten, mit einer Massendarbietung aufzutreten. Dazu sprach ich interessierte Sportlehrerinnen an und fand erfreulicherweise nette Mitstreiterinnen wie: Elke Spieß, Constanze Eiser, Cordula Beige, Hildchen Starigk, Christel Mücklich, Verena Thiele, Silke Scholtz, Kerstin Kegel und mit ihnen Schülerinnen aus allen Finsterwalder Schulen, Massen, Rückersdorf, Lugau und Sallgast. Schließlich kam es zu einem Massenvortrag von mehr als 75 Schülerinnen im Stadion des Friedens nach dem Titel "AFRIKA". Die Begeisterung bei den Beteiligten war so groß, dass wir die Übungszeiten fortsetzten. Für mich wars eine ziemlich große Herausforderung ,denn Fortsetzung bedeutete auch neue Ideen, Tanzschritte, Kombinationen, Musiken..... Bisher waren meine Fachgebiete eher beim Schwimmen ,Laufen und Rad fahren angesiedelt gewesen. Ich lernte, dass 45 min NON - Stopp - Programme ein Vielfaches an Vorbereitung brauchen als ein 3-min-Vortrag. Learning by doing war angesagt. Zu den Schülerinnen gesellten sich immer mehr Muttis. Ich fuchste mich von Jahr zu Jahr besser in diese Materie. Nach und nach wurden erwachsene Frauen die Zielgruppe. Als sich nach der Wende der Verein neu gründete war die Gymnastikgruppe eine feste Größe, die mit jährlichen Gymnastiktreffs auf sich aufmerksam machte und anderen Gruppen Bewegungsideen vermittelte.Inzwischen übernehmen diese Aufgabe proffessionelle Aerobiclehrer. Ich bin von reiner Aerobic abgekommen und gestalte die Übungsstunde mit einem 45 min-Non-Stop-Programm mit je 15min Tanzaerobic, 15min kräftigenden Übungen sowie 15min Lockerung und Dehnung aus dem Yoga-und Pilatesbereich. In dieser Gruppe treffen sich 25-35 Frauen jeden Alters zum gemeinschaftlichen Jungbleiben. Mit einer anderen, weitaus kleineren Gruppe, üben wir uns im Jazz-und Moderndance.
 
Übungsort: Doppelturnhalle
Übungszeiten: 18 - 19.00 Uhr Jazz-und Moderndance für Junggebliebene
19-20.00 Uhr NON-STOP-Stunde (Tanzaerobic/Kräftigung/Lockerung/Dehnung)
 
Wer dazu kommen möchte , findet sich ein ,macht mit und entscheidet sich nach 2-3 Schnupperstunden. Denn es gibt nichts Gutes außer man tut es.

GYMNASTIKABTEILUNG: Leiterin Marlies Homagk

Kontakt
 

Neptun 08 Finsterwalde e.V.
Postfach 1144
03231 Finsterwalde

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

26.01.2019 - 09:00 Uhr
 
16.02.2019 - 15:00 Uhr