Link verschicken   Drucken
 

Schwimmen
Wettkampf-und Breitensport

Abteilungsleiter:
Thomas Krause

E-Mail E-Mail:


 

... Training - Gruppen und Zeiten

 

 

... Wettkämpfe

 

Schaltfläche
Wettkampfplanungen
  Schaltfläche klein
Jahr 2019
 
  Schaltfläche klein
Altersklassen [2019]
 
  Schaltfläche klein
Jahr 2020
  Schaltfläche klein
Altersklassen [2020]

 

 

 

... Landesschwimmverband

 

Schaltfläche
 

 

... Schwimmjugend

 

 

 

weiterführende Links:
 

 

 

                     - EasyWk - Wettkampfprogramm
                     - EasyBest - Bestzeitenverwaltung

easywk-Banner

 


Veranstaltungen


29.02.​2020
09:00 Uhr
10. Sängerpokal
Es ist wieder soweit, am ersten Märzwochenende ist traditionell "Sängerpokal-Wochenende" auch ... [mehr]
 

Fotoalben



Aktuelle Meldungen

Auf zum Weihnachtsschwimmen

(23.12.2019)

Mit dem Weihnachtsschwimmen des SV Halle stand ein weiterer Höhepunkt im Wettkampfkalender für uns Neptunschwimmer. Am Freitag, dem 29.11.2019 starteten Cathy, Clara, Fiona, Fynn, Gustav, Joline, Jonas, Leana, Lena, Lotte, Max- Luan, Meike, Mia Sophie und Samira mit dem Zug Richtung Sachsen- Anhalt. Nach der Ankunft ging es zur Jugendherberge. Die Zimmeraufteilung war schnell geklärt, da alle auf den Weihnachtsmarkt wollten. Dort gab es leckeren Kakao, Obstspieße und vieles mehr. Der Höhepunkt war das 80m hohe Karussell. Am späteren Abend ging es zurück zur Unterkunft, da am Samstagfrüh um 6.00 Uhr zeitig der Wecker klingelte.

Nach dem Frühstück fuhren wir mit der Straßenbahn zur Schwimmhalle, ab 8.00 Uhr konnte das Einschwimmen beginnen, der Wettkampf startete um 9.00 Uhr. Die Freude war groß, als in der Mittagspause sogar der Weihnachtsmann kam.

Wir bestritten 20 WK in den unterschiedlichsten Disziplinen. Es gab ein großes Teilnehmerfeld mit Vereinen aus Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen und Brandenburg. Die Konkurrenz war also groß.

Wir Finsterwalder Schwimmer konnten uns über folgende tolle Erfolge freuen: 17x Gold, 17x Silber und 5x Bronze. Für die Gesamtwertung nahmen Gustav Gärtner, Samira Hoffmann und Meike Rothe Pokale mit nach Hause.

Einige Eltern holten ihre Kinder selbst ab, da auch sie nochmal gemeinsam über den Weihnachtsmarkt in Halle schlendern wollten. Der Rest kam gegen 18.30 Uhr wieder gut in der Sängerstadt an. Ein ganz besonderes Dankeschön geht an unsere Trainer und Betreuer Susann und Marco Hartmann, Doreen und Thomas Krause sowie Jürgen Hartmann für ihre Bemühungen, die Organisation und die Unternehmungen.

Es war ein wirklich schönes Wochenende zu Beginn der Weihnachtszeit.

 

Joline Kreutz und Clara Schneider

Foto zur Meldung: Auf zum Weihnachtsschwimmen
Foto: Auf zum Weihnachtsschwimmen

Starker Auftritt zum Jahresabschluss in Spremberg

(17.12.2019)

 

Am 14.12.2019 fand der letzte Wettkampf für das Jahr 2019 in Spremberg statt – der 16. Zwergencup. Das Neptun-Team reiste mit 14 aktiven Nachwuchsschwimmern an und mußte sich beweisen. Die Konkurrenz von 121 Teilnehmern aus 7 Vereinen war sehr stark!

Für einige Kinder war es der erste Wettkampf außerhalb der gewohnten Schwimmhalle in Finsterwalde – alle haben diese Aufgabe jedoch hervorragend gemeistert. Neben dem Sammeln wertvoller Wettkampferfahrung, konnten sich besonders unsere Jüngsten erfolgreich präsentieren. Dalia Martin (Jg.13) errang gleich 3 Podestplätze (1x 1.Platz DB & 2x 2.Platz RB,KB) und Dean Schöne sogar 4 Podestplätze (Jg.13) mit (2x 2.Platz BB,DB & 2x 3.Platz RB,KB). Auch Nele Kockel und Paul Brandt (beide Jg.12) erschwammen sich Edelmetall: Nele (1x 2.Platz KB & 3x 3.Platz RB,BB,DB) und Paul (2x 1.Platz B,F & 1x 3.Platz DB).

Jashar Richter (Jg.11) erkämpfte sich eine Goldmedaille über die DB-Strecke.

Und dann hatten wir da ja noch unsere „wettkampferprobten 2010er“. In diesem Jahrgang erfolgreich – unsere „Silber-Mia“ mit 4x 2.Platz über alle 4 Schwimmarten, Pauline mit einem 3. Platz über die Brust-Strecke und Marek mit 1x 1.Platz DB & 2x 2.Platz B,F.

Leider war die Nervosität beim Staffelschwimmen zu groß, so dass sich hier ein paar Schusselfehler einschlichen, die eine Platzierung verhinderten. Da heißt es weiter fleißig üben, üben und nochmals üben.

 

Auch wer am Samstag nicht auf den ersten Plätzen zu finden war, konnte sich über Bestzeiten freuen, so dass auch einige 4. Plätze an unsere Sportler Enya (Jg.10) und Max (Jg.11) gingen.

 

Damit ging ein erfolgreicher Wettkampftag zu Ende und unsere Sportler konnten sehr zufrieden nach Hause fahren. Ein großes Dankeschön an die Eltern, Betreuer und Trainer, die unsere Sportler begleitet haben.

Wir gratulieren allen zu diesen tollen Ergebnissen und wünschen frohe Weihnachten und einen gesunden Start ins neue Jahr.

 

R.Jüngling

Foto zur Meldung: Starker Auftritt zum Jahresabschluss in Spremberg
Foto: Starker Auftritt zum Jahresabschluss in Spremberg

Neptuns nasse Stunde/Nikolauslauf

(11.12.2019)

Samstag gegen 17:00 Uhr begannen die Helfer um Matthias Brandt mit den Aufbauarbeiten für Neptuns nasse Stunde 2019. So wurde im Auslaufbereich der Rutsche ein Kuchenbasar aufgebaut, die Stühle für die Zähler bereitgestellt, die Urkunden vorgeschrieben, die Uhr aufgebaut und getestet, so dass um 17:45 Uhr pünktlich mit dem Einschwimmen für den Viertelstundenwettkampf gestartet werden konnte.

Als Sprecherin konnte wieder Jana Fröschke gewonnen werden. Nach Ihrem Aufruf erfolgte um 18:00 Uhr der Start der jüngsten Teilnehmer.  Emily Strobelt erschwamm sich mit 633 m hier den ersten Platz. Ihr folgten Ben Klemm mit 570 m und Nele Kockel mit 512 m.
Um 18:20 Uhr folgte der Wettkampf über die halbe Stunde. Hier waren Clara Schneider mit 1675 m die und mit 1805 m Fynn Jungnickel der Schnellste.
Anschließend ging es in Neptuns nasser Stunde um die Krone des Stundenkönigs und der Stundenkönigin. Im letzten Jahr schwammen Tom und Gustav gleichauf und mussten sich die Krone "teilen". So war die Spannung  groß, wie der Wettkampf in diesem Jahr laufen würde.

Mit Florian Fröschke meldete sich ein weiterer Anwärter auf den Titel an, welcher sich im Wettkampf auch durchsetzen konnte. Mit 4767 m stieg er nach einer Stunde als neuer Stundenkönig aus dem Wasser. Gustav erschwamm sich mit 4450m den 2 Platz vor Tom, welcher auf 4181 m kam.
Stundenkönig wurde Julia Heda, welche die 4.000 m-Marke mit 63 m übertraf. Ihr folgten Samira Hoffmann und Meike Rothe mit jeweils 3835 m. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und ein herzliches Danke an alle Helfer, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben.

 

Am Sonntag ging es gegen 8:30 Uhr mit dem Aufbau für den traditionellen Nikolauslauf an der Grundschule Nehesdorf weiter. Die Anmeldung und der Start-Zielbereich wurden aufgebaut, die Strecke markiert, so dass bei bestem Läuferwetter der Wettkampf pünktlich um 10:30 Uhr starten konnte. Seit dem letzten Jahr bieten wir einen Bambinilauf mit einer Runde um die Schule an. Dieser startet vor dem Hauptlauf, so dass die jungen Akteure in den Genuss des Beifall ihrer großen Vorbilder kommen können. Die Beteiligung ist noch etwas verhalten, so dass wir nur 2 Bambinis auf der Strecke hatten. Sie umrundeten die Schule und erhielten im Ziel als Lohn einen Lebkuchen-Nikolaus.
Direkt im Anschluss erfolgte der Start über die längeren Strecken.
Die Teilnehmer des 2km Wettkampfes sahen als erste das Ziel wieder. Allen voran Miriam Mittag mit 08:39 min. Ihr folgte Emily Strobelt, welche bereits am Vorabend das 1/4 h-Schwimmen als Siegerin beendete. Bei den Jungen war Wyatt Schmidt mit 10:44 min der Schnellste.
Kurz nach dem letzten 2km-Läufer überlief Vivien Mittag nach 19:20 min als 1. die Ziellinie auf der 4,2 km-Strecke, dicht gefolgt von Nico Birnbaum.
Auf der 6,6km langen Strecke siegte nach 26:24 min Meik Mittag von der LG Motor Finsterwalde vor Sven Herzog aus Bischofswerda. Schnellste Frau war hier die sächsische Birgit Werske. 
Während die 4,2 und 6,6 km Läufer und Läuferinnen den Wind nur kurzzeitig  schräg von vorn "geniessen durften", hatten die Sportler auf der 10km Strecke deutlich mehr davon. Besonders das Stück auf der Bremsstrecke von Marlies Homagks Posten an bis nach Drößig hatte es in sich. Hier war man gut beraten, wenn man sich einen Partner zum Windschatten-Laufen suchte. Diesen Luxus hatte Maximilian Danielewicz nicht, da er zu diesem Zeitpunkt schon einen sehr großen Vorsprung vor dem Rest des Feldes hatte. So kämpfte er allein gegen den Wind und beendete das Rennen nach 34,04 min. Ihm folgten Sohn Niclas und Vater Andreas Schulze aus Münchhausen. Schnellste Frau auf der Strecke war Sophia Dix aus Betten.
Für alle Sportler gab es im Ziel traditionell Lebkuchen, warmen Tee und für einige noch einen Lebkuchen-Nikolaus.

 

Ein großes Dankeschön an alle Helfer, welche einen reibungslosen Ablauf sicherstellten.

 

Mark Ockert

 

Ergebnisse Schwimmen

        Ergebnisse Laufen

Foto zur Meldung: Neptuns nasse Stunde/Nikolauslauf
Foto: Neptuns nasse Stunde/Nikolauslauf

Kontakt
 

Neptun 08 Finsterwalde e.V.
Postfach 1144
03231 Finsterwalde

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

29.02.2020 - 09:00 Uhr
 
26.04.2020 - 10:00 Uhr