Finsterwalder Dutzend 2022Bannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

erfolgreiche Neptunschwimmer beim 36. int. Schwimmfest

07. 09. 2022

Sensationeller Medaillenregen in Werdohl

 

Endlich, nach 2-jähriger Zwangspause wurde das 1. Septemberwochenende wieder zum Erfolgswochenende aller Neptun-Schwimmer.

 

...so trafen wir uns pünktlich am Freitagmorgen um 3.45Uhr am Bahnhof Fiwa zur traditionellen Fahrt in das sauerländische Werdohl. Mit einer aus 19 Schwimmerinnen und Schwimmern sowie 4 Betreuern bestehenden Delegation machten wir uns auf den Weg. Die Aufregung war bei den Jüngsten so groß, dass trotz Dunkelheit und der zeitigen Abfahrt leider kein Auge mehr zugemacht wurde. Die Hinfahrt war recht entspannt und unser Busfahrer, Herr Landgraf, chauffierte uns mit drei Zwischenstopps sicher zum Freibad nach Werdohl, wo wir gegen 13.30Uhr ankamen. Herzlich wurden wir nach der Zwangspause durch Fam. Guder, Dirk Sommer, Mirko Schwabe, Bodo und alle anderen aus Werdohl willkommen geheißen.

Eine kurze Stärkung gab uns die Kraft, die Pavillons zügig für die kommenden Tage aufzubauen. Auf ging es ins benachbarte Altena, wo wir zuerst mit dem Erlebnisaufzug nach oben fuhren und danach eine Führung durch die über 800 Jahre alte Burg erhielten. Während des Rundganges erfuhren wir viel Interessantes, unter anderem auch, dass die Burg niemals von Feinden angegriffen wurde. Auch gibt es hier auf der Burg die älteste Jugendherberge der Welt. Wir hatten sichtlich viel Spaß beim anprobieren der Kettenhemden. Einige von uns wurden sogar „zum Ritter“ geschlagen.

Alsbald machten wir uns auf den Rückweg und nahmen erst einmal unser Schlafquartier in Beschlag, wie immer eine der zahlreichen Turnhallen in Werdohl.

Nachdem alle Ihre Schlafsäcke sortiert haben, ging es zu einer kurzen Wassereingewöhnung zurück ins Freibad. Nach dem leckeren Abendessen ging es nach diesem doch recht anstrengenden Tag zum Nachquartier zurück, wo wir alle recht zügig eingeschlafen sind.

Das morgendliche Weckerklingeln war nicht zu überhören. Zügig in die Sachen geschlüpft, wartete bereits unser Bus vor der Halle – auf zum Freibad. Mit viel Motivation und Neugierigkeit auf den Tag bei den Jüngsten, sprangen wir nach dem Frühstück zum Einschwimmen bei 24°C Wassertemperatur, etwas angenehmer als Freitagabend, ins Becken.

 

Wieder zahlenmäßig am Stärksten vertreten – die SG Ruhr mit 46 Aktiven. Daneben sind weitere 243 aus 3 Ländern. Die starke polnische Mannschaft war in diesem Jahr nicht dabei.

Pünktlich um 10.00Uhr begann der erste Wettkampfabschnitt.

Gleich zu Beginn die 100m R - hier belohnten sich unsere Sportler Fiona, Clara, Meike, Helena, Fynn und Gustav mit dem ersten Edelmetall und legten so den Grundstein für ein hervorragendes Gesamtergebnis.

Über die folgenden 200m B ließen Fiona, Joline, Meike und Gustav das Starterfeld hinter sich. Auch Samira und Jonas (beide mit Bronze) und Fynn (Silber) rundeten das hervorragende Startergebnis ab. Bei den anschließenden 50m S schwamm sich Wiebke auf einen tollen 3. Platz und schob sich damit knapp an Fabienne vorbei. Ebenfalls über diese Strecke erfolgreich, waren Fiona, Leana, Clara, Joline, Meike, Helena und Samira. Auch die Jungs Dean, Georg, Fynn und Gustav setzten klare Akzente und gewannen Gold, Silber und Bronze und beendeten einen erfolgreichen 1. Abschnitt für Neptun08!!

Gleich nach der Mittagspause stellten wir uns zum "Einmarsch der Nationen" auf und unser Zweitjüngster Georg hatte die Aufgabe alle deutschen Teams anzuführen. Neptun08 Finsterwalde (der Partnerverein des Gastgebers) ist traditionell der erste deutsche Verein bei diesem Einmarsch. Nach Grußworten zur Veranstaltung und Ehrungen der Verdienste von Peter Guder, wurden von allen Vereinen die Schlachtrufe abgefragt – auch unser Team hatte sich darauf vorbereitet.

 

Im 2. Abschnitt konnte sich Fabienne über 50m B ihr erstes Edelmetall in Werdohl erschwimmen. Da zogen die Mannschaftsmädels Fiona, Leana, Sina, Clara, Joline, Meike und Samira gleich nach und bauten die Grundlage des Medaillenspiegels weiter aus. Auch Otto (der Jüngste), Georg, Dean, Jonas und Gustav belohnten sich mit Edelmetall.

Bei den abschließenden Staffelwettkämpfen konnten besonders die Jüngeren Überzeugen und holten sich über 4x50m F in 2:19,70 Min. den ersten Platz (Pokalwertung). Was für ein Erfolg, gleich am ersten Wettkampftag!

 

Bei der zum Abschluss folgenden Bierstaffel konnten wir die anderen Teams als Zuschauer kräftig anfeuern, was für ein Spaß.

 

Nach einem leckeren Abendbrot wurden wir freundlicherweise von den Vereinsmitgliedern unseres Partnervereins zur Turnhalle gefahren. Geschafft, aber sehr glücklich ging es für alle in die Schlafsäcke.

Der Wecker klingelte gleich noch eine Stunde früher, schnell noch die Sachen gepackt und ab ging es mit dem Bus zum Freibad.

Der Dampf stieg aus dem Becken, es war noch etwas frisch am Morgen, knapp 12°C.

 

So wie der erste Tag endete, begann der zweite. Bei bestem Wetter starteten die Mädels vor den Jungs den 2. Wettkampftag über die 200m S.

Joline, Clara, Samira und Fynn legten erneut den Grundstein für einen nicht abreißenden Medaillenregen an diesem Wettkampftag.

Über die 50m Rücken gingen wieder alle an den Start. Wiebke konnte sich die Bronzemedaille sichern, Fiona, Leana und Mia belegten die Plätze 2-4, Clara gewann Bronze, Joline Silber und Helena gewann Gold. Auch die Jungs standen dem nicht nach. Otto, Georg und Gustav erreichten jeweils 1. Plätze, Dean und Fynn gewannen Silber und Jonas belohnte sich mit der Bronzemedaille.

Kurze Verschnaufpause, nun die 100m B, auch hier gab es für Fiona (Silber), Joline (Gold) und Samira (Bronze), Jonas und Gustav toppten die Ergebnisse jeweils mit Gold.

Über die 100m L erschwammen sich mit starken Leistungen Fabienne, Fiona und Meike eine Bronzemedaille, Helena, Otto, Georg, und Gustav sicherten sich die Goldene, aber auch Dean erkämpfte sich einen starken 2. Platz auf dem Podest.

Dann begann das Highlight des Tages, die Vorläufe über 50m Freistil – nur die besten 8 starten im Superfinale. Und das ist ja der Wunsch aller Teilnehmer, einmal im Superfinale dabei zu sein. Und das schafften gleich drei Schwimmer aus unserem Team: Samira (30,01s), Helena (30,00s) und Gustav (25,67s)

Auch alle anderen waren schnell unterwegs, so konnten Fiona, Clara und Meike die Bronzemedaille, Joline die Goldmedaille gewinnen. Auch Otto und Georg erkämpften sich Gold, aber auch Dean überzeugt mit einer starken Leistung und wurde mit Bronze belohnt.

Nach der verdienten Mittagpause ging es auf zum 4. und letzten Abschnitte dieses toll organisierten Schwimmfestes.

Über die 200m L erklammen wieder einmal mehr die Sportler des Neptun08 Finsterwalde e.V. das Siegertreppchen. Gold erkämpften sich Fiona, Joline und Helena, Silber ging an Leana, Clara, Meike und Samira. Auch bei den Jungs gab es zweimal Gold für Fynn und Gustav. Einfach Klasse!!!

Und so ging es auch weiter über die 100S, Gold für Joline und Meike, Silber ging an Fiona und Clara und Bronze gewann Leana. Bei dem Jungs erkämpfte sich Fynn in einem packenden Finale den 2. Platz!

Nun das spannende Highlight, die Superfinals über 50m F. Zuerst der Einmarsch der 8 Finalistinnen und Finalisten, hinterlegt mit spannender Musik aus Fluch der Karibik, auf Bahn 1 und 7 die beiden Mädels von Neptun08. Helena erwischte einen Glanzstart und schlug nach 29,78s zeitgleich mit der Schwimmerin der SG Ruhr an. Samira konnte Ihre Vorlaufzeit nicht mehr ganz erreichen. Im zweiten Lauf der Jungs startete Gustav auf Bahn 5 und konnte bei seiner ersten Finalteilnahme mit 25,54s einen hervorragenden 4 Platz erkämpfen.

 

Jetzt ging es mit den 100m F langsam dem Ende des Wettkampfes entgegen. Und den Schwimmern war die Anstrengung bereits sehr stark anzumerken, jedoch konnte es Helena nach dem Finallauf noch einmal allen zeigen und setzte sich mit mehr als 4 sek. vor die Zweitplatzierte.

Auch Jonas mobilisierte noch einmal seine Kräfte und wurde dafür mit Silber belohnt. Gustav nutzte die Chance auf ein weiteres Gold.

Die Wettkampfabschließenden 200m R waren für alle belastend, so dass hier auch nur noch „Durchhalten“ angesagt war. Mit Silber für Fiona, Clara, Meike und Helena, sowie Bronze für Leana und Fynn ging ein spannendes und anstrengendes Wettkampfwochenende zu Ende…

In diesem Jahr konnten sich 5 Sportler über die Pokal-Auszeichnung freuen. Die Top-Ergebnisse erzielten Otto mit 58 Pkt. über 50m B, Georg mit 116 Pkt über 50m R, Joline mit 434 Pkt. über 50m B, Helena mit 481 Pkt. über 50m R und Gustav mit 513 Pkt. über die 100m L.

Zu dem Superergebnis kommen noch die weiteren guten Platzierungen unserer 2010er Enya und Mia hinzu, die immer Plätze unter den Top-Ten erreichten und so das tolle Gesamtergebnis unseres Wettkampfwochenendes abrundeten.

 

Besonders für die Jüngsten war es ein aufregendes Erlebnis und wir alle freuen uns schon jetzt auf das kommende Jahr, um beim 37. Internationalen Schwimmfest in Werdohl dabei zu sein. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu Ihren Erfolgen und wünschen für die Zukunft spannende Wettkämpfe!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich beim SV08 Werdohl, der als hervorragende Gastgeber fungierte und dieses tolle Event organisierte, den Stadtwerken Finsterwalde und dem WhiteHouse für die Bereitstellung der Pavillons, dem Busunternehmen Landgraf, für die angenehme Reise und besonders unseren Betreuern für Ihre Geduld und natürlich bei all unseren Sponsoren, die uns die Teilnahme an diesem tollen Wettkampf ermöglichten.

 

Leana & Helena Jüngling

 

Bild zur Meldung: Das Neptun08-Wettkampfteam

Fotoserien


36. int. Schwimmfest Werdohl (07. 09. 2022)

Kontakt
 

Neptun 08 Finsterwalde e.V.
Postfach 1144
03231 Finsterwalde

 

 
 
Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden