Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

 

04. Mai
2014

Olympischer Händedruck für Duathlon-Medaillen
 

Alt-Golm


Vielfalt belohnt!

Zehnmal wurden vom SV Neptun 08 aufgebotene Ausdauersport-Mehrkämpfer bei den Duathlon-Landesmeisterschaften in der Messe Cottbus zur Siegerehrung gerufen, dreimal für Gold, viermal für Silber und dreimal für Bronze.
Erste Medaillen erhielten die zwölfjährigen Jungen nach ihrem rund vierzigminütigem Laufen - Rad fahren- Laufen- Dreikampf. Dritter in der Einzelwertung wurde Marius Neuber, und auf dem dritten Mannschaftsplatz gesellten sich ihm Hannes Lehmann und Finn Jäpel zu.
Die Medaillen und Glückwunsche des Brandenburgischen Triathlonbundes überbrachte ihnen Anja Dittmer, die viermalige Olympiastarterin.
Glücklich auf das Siegerpodest stellten sich auch die zwölf-/dreizehnjährigen Mädchen. Thea Krüger (Einzelsechste), Leonie Rink und Lucie Kroschel erwarben mit ausgeglichenen Leistungen Mannschaftssilber. Lob für ihre 44 min, 46 min bzw. 47 min, eine lange Last!

Mit gleich drei Meistertiteln schlossen die Seidel-Geschwister Ronja Calista (9) und Noah Elias (11) diese schweren Sportprüfungen ab. Denn zum Einzel-Gold heimste Ronja auch eine Mannschafts-Goldene noch ein, zu der Vize-Meisterin Miriam Schmidt und Bronze-Gewinnerin Anne Kroschel mit lobenswertem Einsatz beigetragen hatten.
Noah erwies sich als stärkster der Zehn-/Elfjährigen des Landes mit der Leistungszeit von 21:36 min und 23 Sekunden Vorsprung vorm Zweiten.
Eine Mannschaft-Silberne ( zusammen mit Felix Kniesche und Paul Krüger) ergänzt seine Medaillen-Sammlung.

Höchst lobenswert ist die zehnte Medaille, die Silberne der Sportschwimm-Landesmeisterin Nele Schadock. Die Elfjährige rannte und fuhr auf Parkwegen und der Stadt-Autobahn mit 22:07 min die insgesamt viertbeste Zeit und rechtfertigte überzeugend ihre Meldung zu diesem Seitensprung an Land.
CHRISTIAN HOMAGK